BESETZUNGSÄNDERUNG: Veronika Eberle. Paavo Järvi
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

BESETZUNGSÄNDERUNG: Veronika Eberle wird statt Nicola Benedetti den Solopart in Johannes Brahms Violinkonzert übernehmen. Die britische Geigerin ist schwanger und erwartet ihr erstes Kind. Das Programm bleibt unverändert.

Zum Finale kommen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und ihrem langjährigen Künstlerischen Leiter Paavo Järvi besondere Brahms-Experten nach Heidelberg, die sich nicht zuletzt bei ihrer magischen Gesamteinspielung der vier Sinfonien als Dream-Team erwiesen haben. Das ebenfalls stark sinfonisch geprägte D-Dur-Violinkonzert spielen sie mit der Geigerin Veronika Eberle. Einen deutlichen Kontrast dazu bildet die nur so vor Lebenslust sprühende Zweite Sinfonie des jugendlichen Franz Schubert.

Konzert ohne Pause


Veronika Eberle

i. V. Nicola Benedetti
Violine

Paavo Järvi

Dirigent

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen


Johannes Brahms
Violinkonzert D-Dur op. 77

Franz Schubert
Sinfonie Nr. 2 B-Dur



Wir danken der Athenaeum Stiftung, Dr. Renate Keysser-Götze und Dr. Dietrich Götze



#15 Nachhause gehen mit...
12. 2. 2024   Podcast

Vor Konzerten schläft und fastet Paavo Järvi. Nichts soll seine Konzentration am Pult schmälern, erzählt er in dieser Episode. Nach dem Auftritt, wenn das Adrenalin nachlässt, kommt dann ein Bärenhunger und die Lust auf gesellige Runden. Am liebsten gemeinsam mit seinen langjährigen Freunden der Kammerphilharmonie Bremen.

Alle Folgen auf:
Spotify