Korossy Quartet. Goran Stevanovich
Im Osten zu Hause

Gleich zwei Mal ist das mitreißende Zehnminuten-Stück „Aheym“ von Bryce Dessner zu hören in diesem Programm mit dem sensiblen Virtuosen aus Bosnien und seinen talentierten Streicherkolleg*innen aus Ungarn. Zu Beginn in einer stark pulsierenden Fassung für Akkordeon solo. Und am Ende in der Originalversion, die der Gitarrist der Indie-Rockband The National 2009 für das Kronos Quartet geschrieben hat. „Aheym“, das jiddische Wort für „heimwärts“, gibt auch sonst die Richtung vor. Ob in Béla Bartóks frühem Meisterwerk, bei Antonín Dvořák oder in den Adaptionen bosnischer Liebeslyrik, die Goran Stevanovich gesammelt und arrangiert hat: Stets sind es die ergreifenden Weisen ihrer Heimat, die die Musiker zu künstlerischen Höhenflügen inspiriert.


Goran Stevanovich

Akkordeon

Korossy Quartet

Streichquartett

Csongor Korossy-Khayll
Violine

Éva Osztrosits
Violine

András Kurgyis
Viola

Gergely Devich
Violoncello


Bryce Dessner
Aheym für Akkordeon (2009)

Béla Bartók
Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 17

Goran Stevanovich
Sevdah Stihovi (bosnische Liebeslieder) für Akkordeon und Streichquartett (Uraufführung)

Brahms/ Stevanovich
Intermezzo op. 116/2 für Akkordeon

Antonín Dvořák
Bagatellen op. 47 für Akkordeon, zwei Violinen und Violoncello

Bryce Dessner
Aheym für Streichquartett